CBD Öl – die richtige Dosierung

CBD Öl erfreut sich einer stetig wachsenden Beliebtheit, doch nur wenige beschäftigen sich wirklich ausgiebig mit CBD Hanföl. Folglich kennen auch nur die wenigsten sich mit der Dosierung aus und wir möchten hier Abhilfe schaffen.

Erfahre in diesem Beitrag alle relevanten Informationen zur CBD Wirkung, zur CBD Öl Dosierung und zu vier wichtigen Punkten, mit denen du die optimale Dosis wählst. Denn: Ganz so einfach ist das Wählen der geeigneten Dosierung nicht. Damit es bei dir also zu keinen Nebenwirkungen kommt, ist dieser Beitrag die Lösung.

Lerne zu verstehen, wie die CBD Wirkung aussieht und was sie auslöst

Wenn du dich dazu entscheiden hast, CBD Öl einzunehmen – so können wir dich beruhigen – eine pauschale Regel für die Dosierung gibt es nicht. Während die einen CBD Freunde zweimal pro Tag zwischen 10 und 20 Milligramm einnehmen, sind andere vorsichtiger und wählen mit zwei bis 3mg pro Tag eine eher geringe Dosierung.

Wie du also siehst, gibt es wirklich keine universelle Empfehlung. Wie heißt es so schön: Jeder Mensch ist ein Individuum und somit wirkt jede Dosierung unterschiedlich. Wichtig ist am Ende des Tages, dass du die Wirkung verstehst. Was löst das CBD Öl bei dir allgemein aus.

Wenn du diesen Leitsatz verinnerlicht hast, kannst du mit den weiteren Schritten fortfahren. Die Wahl der für deinen Körper optimalen CBD Öl Dosierung hängt von deiner Ernährungsweise ab, der Genetik deines Körpers, aber auch von deinem Gewicht und dem Stoffwechsel.

Das Endocannabinoidsystem

Eine ganz entscheidende Rolle spielt darüber hinaus dein Endocannabinoidsystem. Durch das Zusammenspiel mit den CB-Rezeptoren wird dafür gesorgt, dass sich das CBD Öl in deinem Körper so positiv äußert. Hast du folglich ein intaktes Endocannabinoidsystem, so wirst du in der Regel eine wesentlich geringere CBD Dosierung benötigen.

Hast du dagegen ein gesundheitliches Problem und akuten Handlungsbedarf, so wirst du meist mehr CBD Öl und somit eine höhere Dosierung benötigen. Das ist vor allen Dingen der Tatsache geschuldet, dass die höhere Dosierung erforderlich ist, um das Endocannabinoidsystem auszugleichen.

Taste dich sich langsam heran

Zu Beginn ist es ratsam, wenn du dich langsam an die Thematik CBD Dosierung herantasten und mit einer eher kleinen Dosis anfängst. Nach und nach wirst du ein Gefühl dafür entwickeln, wie dein Körper auf die jeweilige Dosierung reagiert und wann es sich für dich optimal anfühlt. Dies kann durchaus etwas dauern, aber wenn du die Dosierung schrittweise in kleinen Mengen anpasst, wirst du am Ende des Tages die ideale Körpermischung finden.

Unsere Empfehlung: Nach einer ersten vorsichtigen Woche erhöhst du die Dosierung um etwa 25 Milligramm. Fühlt sich die Dosis richtig an, halte sie diese auf dem Niveau. Spürst du weiterhin nichts, so kannst du die Dosis abermals erhöhen und wenn du dich durch die verwendete Dosierung nicht wohlfühlst, senkst du das Ganze und reduzierst die CBD Dosierung wieder auf das vorherige Niveau.

Hilfreich kann es in diesem Zusammenhang sein, die CBD Erfahrung schriftlich festzuhalten. Nicht selten nutzen Anwender eine Art Ringbuch, um die alltäglichen Erfahrungen zu dokumentieren und nach einer Erhöhung vergleichen zu können.

Hier noch einige weiter Informationen zur Dosierung, an denen du dich orientieren kannst.

 

Dosierung

Anwendungsbereich

CBD Öl Dosierung

Mirco Dosis

0,5 – 20 mg pro Tag

Schlafprobleme, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Übelkeit, PTSD, Stress & Stoffwechselstörungen

5%ig (1,67 mg CBD) = 3x täglich 10 Tropfen

Standard

10 – 100 mg pro Tag

Schmerzen, Entzündungen, Angst, Depressionen, MS, IBS, Arthritis, Autismus, Borreliose, Autoimmunerkrankung, Fibromyalgie, geplanter Gewichtsreduktion

15% bzw. 20% (5mg bzw. 6,7 mg CB) = 3 x täglich drei Tropfen

 

 

Makro oder therapeutische Dosis

50 – 800 mg pro Tag

Epilepsie, Krebs, Lebererkrankungen, schweren lebensbedrohlichen Zuständen (Unterstützende Wirkung)

k.A.

Beachte die verschiedenen Anwendungsgebiete

Ein ebenso wichtiger Aspekt beim Finden der geeigneten CBD Dosierung besteht darin, dass der Anwendungszweck eine mitentscheidende Rolle einnimmt und das vergessen ganz viele oftmals.

Natürlich kannst du dich an den Dosierungsempfehlungen bei den Anwendungen für Schmerzen oder bei psychischen Problemen orientieren oder diese übernehmen – aber und das ist wichtig: Nur weil die eine Dosierung jemandem geholfen hat, muss sie nicht bei dir wirken.

Bei der Behandlung von Schmerzen liegt die empfohlene Dosis zum Beispiel am Anfang bei 10 Milligramm. Diese kannst du  schrittweise erhöhen, wobei CBD Hanföl zwischen ein und dreimal pro Tag eingenommen werden kann. Eine wichtige Erkenntnis bei der Einnahme von CBD besteht darin, dass es keine Überdosis gibt. Du kannst vollkommen bedenkenlos mit dem Thema experimentieren und für dich schauen, welche CBD Dosis für deinen Körper und Bedarf am ehesten geeignet ist.

Fazit: Kaufe ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte

Wenn du CBD Hanföl kaufen möchten, solltest du auf den Faktor Qualität achten. Wie bei so gut wie allen Produktbereichen ist auch bei CBD Öl ein hochwertiges Produkt die bessere Wahl. Ein seriöses und qualitativ hochwertiges Produkt erkennst du daran, dass es schonend hergestellt wird und eine EU-Zertifizierung besitzt.

Sind diese Faktoren gegeben, so kannst du das Produkt bedenkenlos einnehmen und es wird gewährleistet, dass die Produkte ausschließlich die besten Inhaltsstoffe enthält. Am Ende ist es gar nicht so einfach, die richtige CBD Dosis festzulegen. Es ist aber auch kein Hexenwerk.

Halte dich am besten an die empfohlenen Richtwerte und nutze diese als Grundlage. Das Anpassen der Dosis kannst du zu jeder Zeit noch vornehmen.

translation missing: de.general.wishlist.title

translation missing: de.general.wishlist.empty

x
x